Home

Meditation ist die Zeit der Ruhe,
der Stille – Kommunikation die
Zeit der Aktivität, der Bewegung.

Die beiden gehören zusammen, wie die zwei Seiten einer Medaille: Reden und Schweigen, Einatem und Ausatem, Tag und Nacht. Verlieben wir uns in eine Seite, entsteht ein Ungleichgewicht.
In der Hektik unseres Alltags braucht es Zeiten der Stille, des Rückzugs, des nach Hause kommens.

Kommunikation und Beratung

Das Anliegen von zencom ist es, die Stille in unserem Leben so fest zu verankern, dass wir unser Gleichgewicht nicht mehr verlieren.

Im ständigen Wechsel zwischen dem «nach Innen schauen» und dem «im Aussen handeln», lernen wir unsere Mitte kennen, die beide Pole verbindet und umfasst. Dies gibt uns nach und nach eine heitere Gelassenheit, die uns in den Turbulenzen des Alltags Halt gibt und trägt.

Ananta

Ananta Steuder

Zencom
Meditation

Die Stille ist etwas sehr Konkretes - nicht die Vorstellung von der Stille, sondern die Stille selbst.

Alles was es braucht, um die Stille zu erfahren ist, sich in Ruhe hinzusetzen, zu schweigen und den Atem wahrzunehmen. Der Atem führt uns immer tiefer in die Stille hinein und wir kehren zurück zu unserem ursprünglichen Zustand, frei von Prägungen, Programmierungen, Theorien. Die Gedanken kommen zur Ruhe und es gibt nichts mehr zu begründen, zu rechtfertigen, zu vergleichen, zu urteilen.

Die Stille befreit uns aus unserem Gehetztsein und gibt uns Frieden. Sie schafft den Raum, der echte Begegnungen ermöglicht. Die Stille ist unser natürlicher Zustand.

Ein Schüler fragte seinen Meister: "Was ist das Geheimnis der Meditation?" Der Meister antwortete: "Man kann es weder erlangen, noch verstehen." Der Schüler fragte weiter: "Kannst du es mir mit anderen Worten erklären?" Der Meister entgegnete: "Der weite Himmel wird durch die Bewegung der weissen Wolke nicht gestört."

Zencom


Ryo Bo
Überwinden der Dualität
von Rosa Pivato

Meditation ist nicht eine besondere Art von Aufregung, sondern die Konzentration auf alltägliche Dinge.

Die Einführung in Zen-Meditation beinhaltet das Erlernen der Körperhaltung, der Atmung und der Geisteshaltung im Zazen sowie das Kennenlernen der Übungsreihe des Jikyojutus.

Wenn wir uns in Stille hinsetzen, eine aufrechte Haltung einnehmen und mit Achtsamkeit unserem Atem folgen, sammeln wir die zerstreuten Energien unseres Geistes, gleich einem Brennglas, im gegenwärtigen Augenblick. Unser Geist kann allmählich zur Ruhe kommen und wir finden inneren Frieden.

Die Schulung von Konzentration und Achtsamkeit führt zu einer neuen Wahrnehmung unserer konkreten Lebensumstände.

Die Körperübungen des Jikyojutsu dehnen Bänder, Muskeln und Wirbelsäule, lösen Anspannungen und kräftigen und stabilisieren unsere Haltung. Sie geben uns Flexibilität und Beweglichkeit und schulen unser Körperbeewusstsein.

Am Nachmittag lernen wir die Praxis des Zazen kennen. Wir sitzen gemeinsam zwei mal 15 Minuten in Stille.

Die so gewonnene Klarheit und innere Ausrichtung lassen uns dem Alltag mit neuer Kraft und Lebensfreude begegnen.

Seminarkosten: CHF 135.-- inkl. MittagessenSeminarleitung: Roberta Steuder

Seminardaten siehe Kalender

Zencom

En kurzes Sesshin mitten in der Woche... Aus dem schnellen Berufsalltag vollkommen runter bremsen und direkt in die Box:

1. Schrauben anziehen
2. Luftdruck prüfen
3. Tank füllen
Eine Pause einlegen und 1/2 Tag gemeinsam in Stille sitzen:
1. Die Haltung überprüfen
2. Dem Atem folgen
3. Den Geist ruhig werden lassen

In aufrechter Haltung sitzen
und mit Aufmerksamkeit
dem Atem folgen,
lässt unseren Geist ruhig werden.
Körper, Atem und Geist werden eins.
Das ist Erwachen.

PDF Download: Boxenstopp

Kosten inkl. Unterkunft/Frühstück CHF 100.--Leitung: Ananta Steuder

Seminardaten siehe Kalender

Zencom

Dieses Sesshin ist ein in seinen Anforderungen leichteres Sesshin für die, denen das lange Sitzen Mühe bereitet.

Es beinhaltet Zazen, Kinhin, Körperübungen und Einzelgespräche. Die im Sesshin geübte Praxis besteht darin, dass jeweils 20 Minuten Zazen, die Meditation im Sitzen, mit 10 Minuten Kinhin, der Meditation im Gehen abwechseln. Am Morgen wird die Praxis durch Körperübungen ergänzt und am Nachmittag und Abend besteht die Möglichkeit zu einem Einzelgespräch mit dem Lehrer. Ein Sesshin ist eine Zeit der intensiven Übung im Schweigen, die dem "Sammeln des Herz-Geistes" dient.

Den Geist zu sammeln meint unsere ganze Aufmerksamkeit auf das zu lenken, was wir im Moment tun.

Das heisst, wenn es Zeit ist zum Essen, essen wir und wenn es Zeit ist zum Sitzen, sitzen wir. Die ruhige Umgebung und der geordnete Tagesablauf erleichtern es, uns auf eine Handlung zu konzentrieren.

Das Wochenende bietet die Möglichkeit einen Tag lang die Praxis des Zazen kennen zu lernen und ist eine Gelegenheit für intensive Zen-Praxis in der Gemeinschaft. Die Stille und die Stunden des Zazen führen zu innerer Ruhe und Klarheit.

Seminarkosten:

CHF 160.-- für den 2 Tages Sesshin
CHF 220.-- für den 3 Tages Sesshin

Seminardaten siehe Kalender

Zencom

Die grossen Sesshins sind eine intensive Vertiefung der Meditationspraxis.

Diese Sesshins umfassen täglich 12 Perioden à 40 Minuten Zazen mit anschliessender Gehmeditation (Kinhin).

Am Morgen wird die Praxis durch Körperübungen ergänzt. Täglich besteht drei Mal die Möglichkeit zu einem persönlichen Gepräch (Dokusan).

Die Stunden der Stille im Zazen, die 

Korrektur der Haltung sowie die Verankerung der natürlichen Atmung im Zentrum, führen zu immer tieferen Einsichten und Erfahrungen.

Für die Teilnahme am Sesshin ist eine gute physische und psychische Konstitution Voraussetzung.

Seminarkosten:

CHF 220.-- für den 3 Tages Sesshin
CHF 370.-- für den 5 Tages Sesshin

Seminardaten siehe Kalender

Zencom

Sesshin heisst wörtlich die Sammlung des Herzens.


Ein Sesshin ist eine intensive Übungsperiode des Zazen in der Gemeinschaft, unter Leitung eines Zen-Meisters oder Zen-Lehrers.

Aufbau

In diesem Jahr werden wir gemeinsam sechs  Sesshin sitzen: Viermal 2 Tage, einmal 3 Tage und einmal 5 Tage; insgesamt 16 Tage.

Inhalt

Die altchinesische Geschichte "Der Hirte und sein Ochse" von Meister Kuo-an aus dem 12. Jahrhundert wird uns durch das Jahr begleiten. In seinen zehn Bildern und Gedichten zeigt er symbolisch die Stufen, die jeder Schüler auf dem Weg zur Selbsterkenntnis auf die eine oder andere Weise durchläuft.

Die zehn Bilder führen auf eine wunderbare Art zu einem tieferen Verständnis der Geisteshaltung im Zen.

Indem wir das Leben so akzeptieren, wie es ist, schwinden nach und nach Spannungen und Unzufriedenheit. Und wir verstehen: Das Problem sind nicht die Kinder, ist nicht die Frau, ist nicht der Beruf. Das Problem liegt in unseren Einstellungen, Widerständen und Denkgewohnheiten. Zen führt uns zu einer Erkenntnis, die dem logischen Denken unzugänglich ist und jenseits der Gegensätze von Bejahung und Verneinung liegt.

"Ruhe ist nur da, wo die Gegensätze schweigen."

Seminarkosten:

CHF 1'600.--

Seminardaten siehe Kalender

Zencom
Ausbildung

Eines der grössten Hindernisse für eine echte Kommunikation ist unsere Fixiertheit auf diverse Rollen, die wir in unserem Leben spielen:

Die Rolle der Mutter, des Kindes, des Ehepartners, der Geliebten, des Angestellten, des Chefs, die Rolle des Furchtlosen, des Abenteurers und Revolutionärs oder die Rolle des Leidenden, des Opferlammes, des Erfolgsmenschen oder des Versagers. wir spielen unsere Rollen am Arbeitsplatz, im Freundeskreis und manchmal sogar wenn wir krank sind. Wir kennen die Spielregeln und wir wissen ganz genau, was wir für möglich oder unmöglich halten, was richtig und falsch ist.

Doch immer wieder erleben wir, dass Rollen zusammenbrechen: wenn eine Liebesbeziehung zu Ende geht, eine Ehe auseinander bricht, der Angestellte oder der Chef entlassen wird, der Furchtlose Angst verspürt und der Erfolgreiche versagt; wenn Krankheit, Alter und Tod unsere Illusionen zerstören.

Diese Erlebnisse sprengen das enge Gefängnis unserer eingeschränkten Sichtweisen und Meinungen. Sie stürzen uns entweder in Verzagtheit und Hoffnungslosigkeit oder ermöglichen einen Quantensprung in unserem Leben.

In den Momenten, in denen wir überholte Vorstellungen durchbrechen, Urteile hinter uns lassen und die Verantwortung für unser Handeln übernehmen, geschehen Dinge, die wir vorher nie für möglich gehalten hätten.

Die Ausbildung „Ganzheitliche Kommunikation“ unterstützt diesen dynamischen Prozess, indem wir in uns den Raum von Akzeptanz und Verzeihen öffnen, so dass sich eine Kommunikation entfalten kann mit Kopf, Herz und Bauch.

Der erste Schritt zur Ausbildung ist das Einführungsseminar.

Zencom

Im Leben kommen wir immer wieder an Kreuzungen, wo wir entscheiden müssen, in welche Richtung es weiter geht.

  • Wo stehe ich jetzt?
  • Was will ich in meinem Leben?
  • Was hindert mich daran, dies zu realisieren?

Das 4-tägige Einführungsseminar ist eine Standortbestimmung zur Klärung der aktuellen Lebenssituation und eine Einführung in Zen-Meditation.

Das Einführungsseminar ist der erste Schritt zum Training Ganzheitliche Kommunikation.

Kopf, Herz und Bauch

Die Beantwortung der drei Fragen geschieht durch die Verbindung und Öffnung der Kommunikationsräume: der Körperebene, mit der bewussten Wahrnehmung der Botschaften des Körpers, der Gefühlsebene, mit der Einbeziehung nicht gelebter Gefühle; der Mentalebene, mit der Fokussierung der geistigen Kräfte auf das, was jetzt zu tun ist. Unsere unerfüllten Wünsche und Sehnsüchte sind hier von Bedeutung; sie kennen zu lernen und bewusst anzunehmen lässt uns unsere verborgenen Potenziale entdecken und leben. Indem wir die Verantwortung für unser Handeln übernehmen, richten wir unsere Kräfte auf das Wesentliche aus.

Zen-Meditation

Die Einführung in Zen-Meditation beinhaltet das erlernen der Körperhaltung, der Atmung und der Geisteshaltung im Zazen. Wenn wir uns in Stille hinsetzen, eine aufrechte Haltung einnehmen und mit Achtsamkeit unserem Atem folgen, sammeln wir die zerstreuten Energien unseres Geistes, gleich einem Brennglas, im gegenwärtigen Augenblick. Unser Geist kann allmählich zur Ruhe kommen und wir finden inneren Frieden. Die Schulung von Konzentration und Achtsamkeit führt zu einer neuen Wahrnehmung unserer konkreten Lebensumstände. Wir nehmen aufmerksam wahr, was um uns herum vorgeht und lassen uns nicht mehr wegtragen. Wir lernen mit Konzentration und Aufmerksamkeit bei dem zu sein, was wir gerade tun.

Jikyojutsu

Die Körperübungen des Jikyojutsu dehnen Bänder, Muskeln und Wirbelsäule, lösen Anspannungen und kräftigen und stabilisieren unsere Haltung. Die so gewonnene Klarheit und innere Ausrichtung lassen uns dem Alltag mit neuer Kraft und Lebensfreude begegnen.

Seminarkosten:

CHF 600.--

Seminardaten siehe Kalender

Zencom

Das Training zeigt neue Wege auf, verschüttete Potentiale wieder zu entdecken.

Sowohl in persönlichen Beziehungen, als auch im beruflichen Umfeld wächst mit den neuen Erfahrungen die Kraft, eingefahrene Gleise zu verlassen und die notwendig gewordenen Veränderungen auf eine Weise zu kommunizieren, die gehört, verstanden und angenommen werden kann.

Die Ausbildung basiert auf der systematischen Schulung der Achtsamkeit und ist ein umfassender Einstieg in die zentralen Gebiete der Humanistischen Psychologie und der Zen-Meditation.

PDF Download: Ganzheitliche Kommunikation

Seminarkosten:

1. Zyklus CHF 990.–
2. Zyklus CHF 990.–
3. Zyklus CHF 1250.–
4. Zyklus CHF 1590.–

Seminarleitung: Ananta und Roberta Steuder

Seminardaten siehe Kalender

Zencom
Coaching

Coaching ist eine persönliche und
individuelle Beratung.

Der Coach ist nur für Sie da. Er übernimmt dabei die Rolle des Sparring-Partners, der Sie mit anderen Sichtweisen konfrontiert und mit dem Sie neue Handlungsweisen entwickeln und erproben können. Im Coaching-Prozess werden so Ihre Fähigkeiten in Analyse, Konfliktlösung und Kommunikation weiterentwickelt und gestärkt.

Das Vorgehen

Der Coaching-Prozess gestaltet sich in den Schritten:

1. Wo will ich hin?
2. Wo stehe ich jetzt?
3. Wie komme ich dort hin?
4. Durchführung
5. Abschluss

Wann ist Coaching hilfreich?

Wenn Fragen zu klären sind in den Bereichen:

  • Entscheidungsfindung
  • Teambildung
  • Führungsaufgaben
  • Ueberbelastung
  • Problembewältigung
  • Konfliktsituationen
  • persönlichem Auftreten
  • Lebenskrisen
  • Potenzialerkennung

Der Prozess des Privat-Coachings ist immer ein Entwicklungsschritt im persönlichen Bereich mit einer deutlichen Verbesserung der sozialen Kompetenz.

Zencom

Was wir in unserer Familie erfahren haben, bestimmt unser Weltbild – die Art, wie wir kommunizieren und wie wir uns in Konfliktsituationen verhalten.

Es ist immer wieder verblüffend, wie durch eine einfache Aufstellung, die Stellung jedes einzelnen Mitglieds im System der Familie, oder aber auch im Beruf, sichtbar wird und sich so die Wurzel eines Konflikts offenbart. Ist die Ursache erkannt, können alte Verstrickungen und Verhaltensmuster aufgelöst werden. Dafür braucht es einen Perspektivenwechsel.
Dies gibt die Kraft und die Freiheit die Wirklichkeit selbst zu gestalten.

Die Perspektive wechseln,
um klar zu sehen.






PDF Download: Systemische Aufstellungen

Seminarkosten inkl. Mittagessen
mit eigener Aufstellung: CHF 250.—
Stellvertreter: CHF 100.—
Leitung: Roberta Steuder

Seminardaten siehe Kalender

Zencom
Leitung

Ananta H. Steuder studierte Pädagogik, Psychologie, Sport und Philosophie.
Nach langjähriger Lehrtätigkeit wandte er sich ganz der Humanistischen Psychologie zu und leitete über viele Jahre das Ausbildungstraining "Ganzwerden" sowie Meditationsseminare.

Studien bei Lehrern in Indien, Korea und Hawaii führten ihn nach Japan, wo er von Zen-Meister Harada Tangen Roshi zum Mönch ordiniert wurde.

Heute arbeitet er als Therapeut, Berater und Meditationslehrer.

«Das Einzige, worauf es wirklich
ankommt, ist Stille»

Artikel im Tagesanzeiger Blog vom 4. August 2012 von Ananta H. Steuder

Ananta H. Steuder

Roberta Steuder, dipl. psychologische Beraterin und system. Aufsteller Coach (CAS/ECA), ist Mutter von zwei erwachsenen Töchtern.

Sie absolvierte auch Ausbildungen in Fussreflexzonentherapie, Segmenttherapie und klassischer Massage.

Seit über zehn Jahren arbeitet sie hauptberuflich in der Geschäftsleitung einer Firma als HR-Leiterin und Berufsbildnerin.

Sie praktiziert seit 1997 Zen Meditation und ist bei Zencom als Beraterin, Coach, Seminarleiterin und Meditationslehrerin tätig.

Roberta Steuder
Publikationen und Media

Warum verstummen wir, wenn klare Worte nötig sind? Warum halten wir nicht den Mund, wenn Schweigen angesagt ist?

Elf Frauen und Männer zwischen 33 und 63 Jahren haben sich diesen Fragen gestellt und sich gemeinsam mit sieben Kernthemen der Kommunikation auseinandergesetzt: Urvertrauen, Lebensfreude, Kraft, Liebe, Offenheit, Intuition und Stille.

Entstanden ist eine lebendige Mischung aus Leittexten, individuellen Lebenserfahrungen, Fragen, Geschichten, Bildern und Kalligraphien.

Sprechen oder schweigen? Kommunikation in all ihren Farben!

Sprechen oder Schweigen? - Die sieben Farben der Kommunikation

Autoren:
Ananta H. Steuder
Maura Wasescha-Gentilini
Christoph Scheidegger
Rita Kurmann-Heer
Fabio Marzà
Roberta Steuder
Josef Kurmann
Rosa Calabrò Pivato
Markus Lüthi
Ruth Rutz
Ursula Gut-Sulzer

Leseprobe:
Sprechen oder Schweigen? - Die sieben Farben der Kommunikation (als PDF ca. 530 KB)

Paperback, mit 7 Kalligraphien, 2012
ISBN 978-3-8423-9110-9
Preis CHF 25.00 zuzüglich
Verpackung und Porto

Bestellen

Sprechen oder Schweigen? - Die sieben Farben der Kommunikation

Gewohnheitsmässig ist unser Geist nach aussen gerichtet. Hierdurch entstehen die vielen Ängste, Spannungen und Sorgen. DenGeist nach Hause bringen und so die Einheit von Körper und Geist wiederfinden, lässt uns ganzwerden.

Das Buch unterstützt den Prozess des «nach Hause kommens» indem es die zentralen Bereiche unserer Kommunikation, Körper, Atem und Geist, aus dem Blickwinkel von Psychologie und Zen-Meditation betrachtet und miteinander verbindet. Die Methoden der Psychologie sind hilfreich, um Kommunikationsprobleme in Beziehung und Beruf zu lösen; die Methode des Zen enträtseln unser Grundproblem, die Frage nach dem Sinn des Lebens. Die Verbindung der beiden Ansätze erhellt das Zusammenspiel zwischen innerer und äusserer Kommunikation.

Die praktische Übungreihe des Jikyojutsu, Sokushindo und Makkoho, aus einem Zen-Kloster in Japan, gibt uns die Möglichkeit Haltungsfehler und Bewegungseinschränkungen zu erkennen und unsere natürliche Beweglichkeit und Gelenkigkeit wiederzuerlangen.

Ananta Steuder
Zen - Ein lebendiger Weg zu innerer
Ruhe und Gelassenheit

Leseproben:
Zen – Ein lebendiger Weg zu innerer Ruhe und Gelassenheit (als PDF ca. 720 KB)

Paperback, mit 7 Kalligraphien, 2005
ISBN 3-8334-2273-4
Preis CHF 18.50
zuzüglich Verpackung und Porto

Bestellen

Zen - Ein lebendiger Weg zu innerer Ruhe und Gelassenheit

Die Morgenübungen des Jikyojusu habe ich 1994 in einem Zen-Kloster in Japan kennen gelernt.

Die Übungen aktivieren den ganzen Körper, fördern die Beweglichkeit und das Körperbewusstsein. Im Einklang mit dem Atem  lösen sie Anspannungen und kräftigen und stabilisieren die Haltung. Die Aufmerksamkeit ist immer bei dem Körperteil, der gerade bewegt wird. Ihre ganze Kraft entfalten die Übungen, wenn Sie vorher oder nachher eine Zeit in Stelle sitzen. Eine genaue Anleitung zu den einzelnen Übungen finden Sie im Buch "Zen-ein Weg zu innerer Ruhe und Gelassenheit".

Kalender


Alle unsere Seminar-Daten auf einen Blick.

Kalender 2015/2016

April10.04.16 bis 11.04.16Boxenstopp anmelden
Mai04.05.16 bis 08.05.16Einführungsseminar anmelden
Mai12.05.16 bis 15.05.16Zen-Sesshin für Beginner anmelden
Mai27.05.16 bis 29.05.16Beginn: Ausbildung Ganzheitliche Kommunikation anmelden
Juni08.06.16 bis 09.06.16Boxenstopp anmelden
Juni11.06.16Systemische Aufstellungen anmelden
August19.08.16 bis 21.08.16Grosses Zen-Sesshin anmelden
August31.08.16 bis 04.09.16Einführungsseminar mit Ananta anmelden
September04.09.16 bis 05.09.16Boxenstopp anmelden
Oktober04.10.16 bis 09.10.16Grosses Zen-Sesshin - 5 Tage anmelden
November04.11.16 bis 06.11.16Beginn: Zen-Sesshin Jahrestraining anmelden
November04.11.16 bis 06.11.16Zen-Sesshin für Beginner anmelden
November16.11.16 bis 20.11.16Einführungsseminar mit Roberta anmelden
Dezember07.12.16 bis 08.12.16Boxenstopp anmelden

Ausbildung Ganzheitliche Kommunikation Daten 2016/2017

1. Zyklus1. Seminar27.05.16 bis 29.05.16
2. Seminar16.06.16 bis 19.06.16
3. Seminar21.07.16 bis 24.07.16
2. Zyklus1. Seminar26.08.16 bis 28.08.16
2. Seminar22.09.16 bis 25.09.16
3. Seminar27.10.16 bis 30.10.16
3. Zyklus1. Seminar 25.11.16 bis 27.11.16
2. Seminar27.12.16 bis 01.01.17
3. Seminar26.01.17 bis 29.01.17
4. Zyklus1. Seminar24.02.17 bis 26.02.17
2. Seminar23.03.17 bis 26.03.17
3. Seminar27.04.17 bis 30.04.17
Abschlussseminar24.06.17 bis 01.07.17

Zen-Sesshin Jahrestraining Daten 2015/2016

1. Seminar   06.11.15 bis 08.11.15
2. Seminar   22.01.16 bis 24.01.16
3. Seminar   18.03.16 bis 20.03.16
4. Seminar   12.05.16 bis 15.05.16
5. Seminar   19.08.16 bis 21.08.16
6. Seminar   04.10.16 bis 09.10.16
Kontakt / Seminarort

Ananta u. Roberta Steuder
Scheunenberg 10
CH-3251 Wengi b. Büren
Tel. +41 (0)79 215 83 53 u. +41 (0)79 664 97 15
steuder@zencom.ch
Digitale Visitenkarte (vCard)

Zencom auf Google Maps

Zencom

Zen-Zentrum Dai Do An

Die Seminare finden im Zen-Zentrum Dai Do An statt.
Der ruhige Ort in Scheunenberg/Wengi bei Büren mit seinen herrlichen Wäldern, Felder und das Naturschutzgebiet lädt zum Spazieren und Verweilen ein.

Ein idealer Ort um zur Ruhe zu kommen.

Zimmer-Reservationen im
Zen-Zentrum Dai Do An

scheunenberg@bluewin.ch

Zimmer Preise
Zen-Zentrum Dai Do An Zimmerpreise

(PDF ca. 88 KB)

So erreichen Sie uns

mit dem Zug bis Lyss, - dann Taxi oder anrufen
mit dem Auto:
Die Entfernung nach Bern beträgt 20, nach Biel 15 und nach Lyss 7 Kilometer.

Dai Do An auf Google Maps

Zen-Zentrum Dai Do An
Webdesign und Webprogrammierung StuderGuldin GmbH